SAM GmbH

Als Sicherheitstechnisches Zentrum wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen. Sicherheits- und Gesundheitsschutz stehen nicht nur für unsere Auftraggeberinnen und Auftraggeber, sondern auch für unsere eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an oberster Stelle. Durch unsere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner (AUVA, Netzwerk BGF und fit2work) werden wir optimal unterstützt und können durch die daraus entstehenden Synergien nachhaltig in die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren. Diese Synergien die sich aus dem Zusammenspiel von ArbeitnehmerInnenschutz, FIT4SAM und fit2work ergeben, ermöglichen uns ein ganzheitliches Abdecken der unterschiedlichen Bedarfe eines gelungenen Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2015 legt die Firma SAM GmbH sehr großen Wert auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unter der Bezeichnung FIT4SAM wurde ein betriebseigenes Programm der Betrieblichen Gesundheitsförderung in die Firma integriert. Seither ist die gesamte Belegschaft und die Geschäftsführung mit Freude an der Umsetzung von FIT4SAM beteiligt.

FIT4SAM Meilensteine

Wir haben uns 2018 mit unserem betriebseigenen Programm für Betriebliche Gesundheitsförderung "FIT4SAM" beim steirischen Gesundheitspreis der WKO „fit im job“ beworben und sind sehr stolz darauf, dass wir hier den Einsteigerpreis gewonnen haben. Daraufhin und mit Hilfe eines Coachings der WKO konnte aus den Einzelmaßnahmen (z.B. Obstkorb, Kommunikationspause) ein Projekt mit konkreten Zielen und Kennzahlen entwickelt werden.
Im Herbst 2020 haben wir, im Rahmen der fit2work Unternehmensberatung, unseren Work Ability Index (WAI) eruiert. Anfang 2021 wurde die Auswertung des WAI parallel mit den Ergebnissen der jährlichen Evaluierung der psychischen Belastung am Arbeitsplatz in einem Workshop mit unserer fit2work Beraterin präsentiert. Durch die Synergien der beiden Befragungen konnten gemeinsame Themenschwerpunkte aufgezeigt werden, welche nachfolgend noch genauer beschrieben werden.
Im Jahr 2021 wurden wir für die „Goldene Securitas“ nominiert. Diese Nominierung der AUVA zeichnet Betriebe aus, die besonderen Wert auf die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legen. Durch unser firmeninternes BGF Programm FIT4SAM wurden wir zu einem der besten KMU von Österreich gewählt.
Im Sommer 2021 haben wir unser nach ISO 45001:2018 (Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement) zertifizieren lassen und haben dabei FIT4SAM als Prozess im Unternehmen verankert.
Seit Herbst 2021 nimmt die SAM GmbH an der Umsetzung eines Projektes der Betrieblichen Gesundheitsförderung mit dem BGF Netzwerk der ÖGK teil, um im Herbst 2022 das BGF Gütesiegel erhalten zu können.

FIT4SAM - Themenschwerpunkte

Bei FIT4SAM gibt es verschiedene Schwerpunkte, die zur Erhaltung bzw. Gewährleistung der betrieblichen Gesundheit umgesetzt werden. Diese Schwerpunkte ergeben sich einerseits, wie bereits erwähnt, aus anonymisierten Befragungen, sowie aus Inputs unserer Mitarbeiterinnen- und Mitarbeitergespräche. Außerdem entstammen sie dem Selbstverständnis der Geschäftsführung und basieren auf einer respektvollen Haltung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Da wir FIT4SAM als ganzheitlichen Prozess sehen, der sowohl die Verhaltens- als auch Verhältnisebene umfasst, beziehen sich unsere Schwerpunkte auf eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung, offene Kommunikationsstrukturen und optimale Arbeitsbedingungen zur Förderung der Gesundheit und dem allgemeinen Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung

In unserer Küche finden sich ein Teesortiment mit hochwertigen Teesorten, ein Obstkorb, der jeden Montag frisch befüllt wird, sowie Nüsse und Trockenfrüchte. Auch Kaffee in sämtlichen Variationen steht unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern frei zur Verfügung. Die Küchenausstattung beinhaltet unter anderem ein Induktionskochfeld, sowie einen Smoothie-Maker, welche das rasche Zubereiten von frischen Lebensmitteln in kurzer Zeit ermöglichen. Sehr oft wird gemeinsam gekocht oder es werden gemeinsame Salattage geplant. Für die nötige gesunde Würze beim gemeinsamen Kochen wurde das Frühling/Sommerprojekt „Kräuterkistel“ gestartet, wobei die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kräuter pflegen und ernten.

Da unsere Arbeit hauptsächlich im Sitzen und unter sehr hoher Konzentrationsleistung erfolgt, stellt die SAM GmbH ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern pro Woche 30 Minuten der Arbeitszeit zur Verfügung, um sich zu bewegen. Sei es, um während der Arbeitszeit eine Runde walken zu gehen, um den Kopf frei zu bekommen, oder aber auch sich bei der Masseurin im Erdgeschoss massieren zu lassen. Die SAM GmbH „schenkt“ ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diese Zeit als ihre persönliche Gesundheitszeit. Diese Zeit nutzen wir auch gerne für Wohltätigkeitsaktionen wie z.B. „Radeln für den guten Zweck“.

Außerdem wird einmal pro Woche eine 10-minütige Bewegungsaktion mit Ausgleichsübungen (im Rahmen der BGF Aktion MbM „Mitarbeiter:innen bewegen Mitarbeiter:innen“) während des Büroalltags geplant. Dazu hat eine Mitarbeiterin die MbM-Ausbildung absolviert. Sie stellt sich als interne Bewegungsmultiplikatorin zur Verfügung und gestaltet diese „aktive“ Pausen mit einem Bewegungsprogramm. Dieser Schwerpunkt wirkt sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit und den Bewegungsapparat aus.

Es gibt zudem die Möglichkeit einen Ruhearbeitsplatz (das „Refugium“) mit einem dazugehörigen höhenverstellbaren Tisch zu benutzen. Somit kann nach langem Sitzen die Arbeit im Stehen fortgesetzt werden, um den Rücken zu entlasten. Im Refugium steht zudem auch ein Balance-Board zur Verfügung.

Kommunikationsstrukturen

Ein weiterer Schwerpunkt von FIT4SAM ist die Kommunikation innerhalb unserer Firma. Wir legen großen Wert auf eine offene und transparente Kommunikation, da dies unserer Ansicht nach positive Auswirkungen auf das Betriebsklima hat. Ein positives Betriebsklima wirkt sich wiederum auf die Zufriedenheit einzelner Personen aus und somit hat es auch Einfluss auf die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Um diese positiven Einflüsse zu gewährleisten, kann jeden Tag um 10:00 Uhr eine 15-minütige Kommunikationspause mit den Kolleginnen und Kollegen genutzt werden. Diese Zeit stellt die SAM GmbH als bezahlte Pause zur Verfügung, um sich mit Kolleginnen und Kollegen sowohl privat, als auch beruflich auszutauschen. Außerdem finden regelmäßig Teambuilding-Veranstaltungen (z.B.: gemeinsames Frühstück) und gemeinsame Unternehmungen (z.B: Wanderungen, SAM Familientag) statt.

Im Frühjahr findet unsere jährliche Evaluierung der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz statt, aus der sich weitere Maßnahmen ableiten lassen. Am Ende des Jahres finden unsere jährlichen Mitarbeiterinnen- und Mitarbeitergespräche statt, bei denen jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter das Jahr mit der Geschäftsführung Revue passieren lassen kann und gemeinsame Pläne geschmiedet werden können. Es gibt regelmäßige Meetings, in denen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter austauschen können (z.B.: monatliches Gesamtmeeting, wöchentliche Projektmeetings). Eine flache Hierarchie, mit einem Chef, der sich für jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter Zeit nimmt, garantieren unsere ausgezeichnete interne SAM Gesprächskultur. Und wenn wir unseren Kolleginnen und Kollegen zwischendurch etwas Gutes tun möchten, dann nutzen wir unser „Komplimente 2 go“. Einfach abnehmen und eine kleine Wertschätzung schenken. Dieser Schwerpunkt fördert die Loyalität und das Vertrauen, da durch die Transparenz und die offene Kommunikation sämtliche Themen bereits zu Beginn besprochen und eventuell abgefangen werden können.

Arbeitsbedingungen

Unsere Arbeitsplätze werden einmal im Jahr von unserer hausinternen Sicherheitsfachkraft evaluiert (z.B. Ergonomie, Lichtverhältnisse) und nach Bedarf adaptiert. Wir sorgen für eine ansprechende Arbeitsumgebung, in der ein entspanntes Arbeiten möglich ist, wobei die Büros mit Bildern, Whiteboards und Flipcharts ausgestattet sind. Zusätzlich sorgen Grünpflanzen und Aroma Diffusor mit ätherischen Ölen für ein angenehmes Raumklima. Es sind ausreichend Meetingpoints vorhanden, um Gemeinschaftsprojekte durchführen zu können. Durch die Nutzung dieser Meetingpoints, können wir effizient zusammenarbeiten, wobei andere Kolleginnen und Kollegen nicht bei ihrer Arbeit gestört werden.
Bezüglich der Arbeitszeitgestaltung werden mit den einzelnen Personene individuelle Vereinbarungen getroffen. Die Arbeitszeiten können nach persönlichen Vorlieben oder familiären Verpflichtungen gesetzt werden. 90% unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in Form einer Vier-Tage-Woche. Dieser Schwerpunkt fördert den Wohlfühlfaktor und die Zufriedenheit, da die Vereinbarkeit zwischen Privat- und Berufsleben unterstützt wird.
Anfang des Jahres wird jeweils ein Jahreszyklus als Überblick für FIT4SAM erstellt. In diesem „FIT4SAM-Kalender“ werden die Schwerpunkte und Aktivitäten von FIT4SAM, sowie unser internes Schulungsprogramm dargestellt. Der Kalender wird in digitaler Form und als Ausdruck ausgehändigt und damit allen zugänglich gemacht.

Die Synergien die sich aus dem Zusammenspiel von ArbeitnehmerInnenschutz, FIT4SAM und fit2work ergeben, ermöglichen uns ein ganzheitliches Abdecken der unterschiedlichen Bedarfe eines gelungenen Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Unternehmensdaten:

Steiermark

Sicherheitstechnisches Zentrum für CE-Kennzeichnung, Arbeitssicherheit und Technische Dokumentation

13 Beschäftigte

 

Ansprechperson:

Mag.a. Kathrin Podolan

k.podolan@ce-sam.at

 

Website:

https://www.ce-sam.at/